Projekt Abstrakte Farbformenbewegung

 

entstanden im inklusiven Kunstunterricht im Schuljahr 2017/18

 

Gestaltung der Aula

 

Am 19. Januar 2018 lud die Partnerklasse 6a der Jakob-Muth-Schule und der Geschwister-Scholl Realschule zur Ausstellungseröffnung in die Partnerklassenganggalerie in der Geschwister-Scholl-Realschule.

 

Die gemeinsam geschaffenen Kunstwerke zur Neu-Gestaltung der Aula wurden enthüllt und die Schülerinnen und Schüler präsentierten und erklärten ihre Arbeiten.

 
 

 

Atelierbesuche und Ideensammlungen

 

Vor der Erschaffung der großformartigen Leinwandbilder für die Aula der Geschwister-Scholl-Realschule haben sich die Schülerinnen und Schüler auf gemeinsame „Entdeckungsreisen“ begeben.

 

Inspirationen konnten sie in den Ateliers der Nürnberger Künstler Mara Ruehl und Tom Schrade sammeln.

 

Bei einem poetischen Unterrichtsgang durch die Pegnitzauen und beim freien Malen zu Musik wuchsen die Ideen in ihnen weiter.

 

 

 
 

Nürnberger Künstler: Mara Ruehl und Tom Schrade


Bei Atelierbesuchen haben die Schülerinnen und Schüler die Werkstätten, die Werke und das Wirken von Künstlern aus der Region kennengelernt.

 

Die Künstler Mara Ruehl und Tom Schrade malen beide abstrakt und gleichzeitig völlig unterschiedlich. Gemeinsam ist beiden die intensive Berufung zu ihrem künstlerischen Schaffen.

 

Diese berufliche Leidenschaft erleben zu können, die vielen Gedanken hinter einer abstrakten Bildkomposition zu erfahren und den Schaffensprozess hautnah verfolgen zu können, faszinierte die Schülerinnen und Schüler nachhaltig und führte zu vielen Fragen an die Künstler.

 
 

 

Bunter Besuch

 

Tom Schrade stattete der Klasse einen Gegenbesuch im Kunstunterricht ab.

 

Er begleitete die Schülerinnen und Schüler bei der Gestaltung ihrer eigenen Kunstwerke auf beeindruckend wertschätzende und tiefgründige Art.

 
 

 

Feierliche Ausstellungseröffnung


Ein Bild wird durch seine Präsentation verändert und anders wertgeschätzt.

 

Bei der Vernissage im Schulhaus hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit ihr künstlerisches Können zu zeigen und ihre Arbeit gemeinsam zu präsentieren.

 
 

 

Große Leinwandbilder präsentiert die Buntheit an der Geschwister-Scholl-Realschule.

 

Der farbige Spaziergang bei der durch die abstrakten Kunstwerke der jungen Künstler verlief durch das Schulhaus, über Aquarellmalerei, vorbei an musikalischen Kreidezeichnungen durch den Farbregen in die Aula.

 

Begleitet wurden die Bilder von Erklärungen und Erzählungen der Schülerinnen und Schüler zu ihrer Arbeit. Die Schulband bereicherte die Veranstaltung und die Schülerinnen und Schüler waren sehr stolz über die große Besucherschar.

 

(Dorothea Koch, Andreas Jesberger)