Spielregeln beim inklusiven Hallenbeachhandballturnier ohne Sand

 

wichtigste Regel beim Beachhandball ist:

 

Ein Torwurf ist nur erlaubt, wenn alle Spieler der ballbesitzenden und angreifenden Mannschaft in der Spielfeldhälfte der verteidigenden Mannschaft sind.

 

Mannschaftsgröße: 4 Feldspieler + 1 Torwart

 

 

Grundsätzliche Regeln:

 

Wir spielen mit einem Goalcha Ball / Methodik Ball.

 

Du darfst den Ball nur mit der Hand spielen.

 

Du darfst mit dem Ball nicht dribbeln / prellen / tippen.

 

Mit dem Ball in der Hand darfst du 3 Schritte gehen.

 

Du darfst deinen Gegenspieler nicht berühren oder ihm den Ball aus der Hand schlagen.

 

Du darfst dich nicht auf den Ball werfen / dich nach dem Ball hechten, wenn der Ball am Boden liegt.

 

Nach einem Pfiff des Schiedsrichters gibt es Freiwurf. Den führst du dort aus, wo das Vergehen passiert ist.

 

Wenn der Ball über die Spielfeldlinie geht, gibt es Einwurf an dieser Stelle. Im Torraum gibt es keinen Einwurf oder Ecke.

 

Die ballführende Mannschaft darf in ihrer eigenen Hälfte nicht angegriffen werden („Angriff erst ab Mittellinie“)

 

Spielbeginn:

 

Schnick, Schnack, Schnuck mit den Spielführern der beiden Mannschaften.

 

Der gewinnende Spielführer beginnt das Spiel mit seiner Mannschaft mit einem Abwurf vom Torwart.

 

 

Überzahlspiel der angreifenden Mannschaft / Spielfluss:

 

Bei einem Angriff muss der Torwart der ballbesitzenden Mannschaft seinen Torraum verlassen.

 

Ein Torwurf ist nur erlaubt, wenn alle Spieler der ballbesitzenden und angreifenden Mannschaft in der Spielfeldhälfte der verteidigenden Mannschaft sind.

 

Die verteidigende Mannschaft darf erst angreifen, wenn die angreifende Mannschaft mit dem Ball über die Mittellinie gerückt ist.

 

 

Torwart, Torraum, Tor:

 

Der Torwart deiner Mannschaft darf den Ball im Torraum auch mit dem Fuß abwehren.

 

Den Torraum darf nur der Torwart deiner Mannschaft betreten.

 

Nach einem Tor gibt es Abwurf vom Torwart.