2018 tdmr02 

Diese Anforderungen wurden durch eine umfangreiche Ausstellung

der Rechte und Grundwerte der bayerischen Gesellschaft

anhand von Stationen, die an verschiedenen Standorten in der Schule

aufgebaut wurden, dargestellt. 

stationenplan 

 

2018 tdmr12 

Beispielsweise hat sich die Schulimkerei

unter dem Prinzip „Natur und Umwelt“ vorgestellt.                             

2018 tdmr13 

 

 

 

 2018 tdmr20

Die Station „Das wachsende Klassenzimmer“, die nach dem Prinzip der Völkerverständigung aufgebaut war, gab den Schülerinnen und Schülern

die Möglichkeit Leitsätze in ihrer Muttersprache aufzuschreiben, die anschließend in der Schule aufgehängt wurden.

 
2018 tdmr03 
 2018 tdmr18  2018 tdmr17  2018 tdmr16

 

Zur Völkerverständigung gehörte auch die Station „Jukebox der Welt“, in der die Fachschaft Musik den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gab,Volkslieder verschiedener

Länder zu hören und zuzuordnen. Auch die Ausbildung von Körper und Geist wurde anhand von Sportübungen aufgegriffen und vieles vieles mehr.

 

 

 

 

 10 Jahre Modellversuch in "Islamischer Unterweisung"

 

Besonderes Augenmerk lag in der Ausbildung der religiösen Toleranz, die als grundlegendes Prinzip im 1. Artikel des BayEUG genannt wird.

 

Die Geschwister-Scholl-Realschule führte als erste weiterführende Schule in Deutschland den Modellversuch in „Islamischer Unterweisung“ ein, welcher nun an dieser Schule

seit genau zehn Jahren erfolgreich läuft. Dieses zehnjährige Jubiläum war das Herzstück der Ausstellung. Schülerinnen und Schüler stellten an verschiedenen Ständen in der

Aula, grundlegende Themen der islamischen Unterweisung, genauso wie fächerübergreifende Projekte mit dem katholischen und evangelischen Religionsunterricht oder

auch mit Ethik dar.

 

 

2018 tdmr08   2018 tdmr11   2018 tdmr21   2018 tdmr01

 

 

Vertreter der Stadt Nürnberg, der FAU und verschiedene Klassen der GSR liefen durch die verschiedenen Stationen und konnten sich selbst vom vielfältigen Angebot und der

herausragenden Qualität der Stationen überzeugen.

 

 

 2018 tdmr09   2018 tdmr19   2018 tdmr22

 

 

 

 

 

 

 

einladung01   

In diesem Jahr veranstalteten wir unseren traditionellen Menschenrechtstag, nicht wie gewohnt im Dezember, sondern am 19.04.2018 auf unserem Schulgelände. Unseren Namen ernst nehmend vertreten wir die unverzichtbaren Grundsätze und Werte der Geschwister Scholl jeden Tag.

 

Dieses Mal haben wir uns für unseren Menschenrechtstag ein außergewöhnliches Motto herausgesucht: die Prinzipien des 1. Artikels des Bayerischen Erziehungs- und Unterrichtsgesetzes (BayEUG). Diese wurden durch vielfältige Aktivitäten durch Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer dargestellt. Laut dem BayEUG sind Schulen unter anderem dazu verpflichtet, ihren Schülerinnen und Schülern nicht nur Wissen und Können zu vermitteln, sondern sie auch in Herz, Charakter, Körper und Geist zu schulen, im Geiste der Demokratie zu erziehen und ihnen Verantwortungsbewusstsein für Natur und Umwelt, Aufgeschlossenheit für alles Wahre, Gute und Schöne und die Achtung vor religiöser Überzeugung auszubilden.

 

    

Ferienprogramm der GSR für die 5. Klassen

 

Diese Osterferien hieß es in der zweiten Ferienwoche wieder runter vom Sofa und hinein in das Erlebnisferienprogramm der GSR für neun Fünftklässlerinnen und Fünftklässler. Am diesjährigen 4-Tagesprogramm war einiges geboten.

 

Dienstag besuchten die Schülerinnen und Schüler das Kommunikationsmuseum und haben eine Führung durch die Dauerausstellung des Hauses bekommen. Natürlich darf da auch das Schlendern durch das DB-Museum und eine Fahrt auf der kleinen Bummelbahn nicht fehlen.

 

Am Mittwoch ging es dann raus aus der Stadt und rein in die Wildnis. Im Walderlebniszentrum Tennenlohe wurden interessante Fakten zu verschiedenen heimischen Tieren erworben.

 

Am Donnerstag wurde es sportlich. In der Boulderhalle E4 wurden, nach einer Sicherheitseinweisung und wichtigen Klettertipps, die Wände der Halle erklommen. Mit viel Begeisterung und Ehrgeiz wurde so manche knifflige Route gemeinsam bewältigt.

 

Freitag wurde der Tiergarten in Nürnberg zum Abschluss des Ferienprogramms besucht. Bei strahlendem Sonnenschein konnten so manche Tiere betrachtet werden.

 ogs ferienprogramm01  ogs ferienprogramm02  ogs ferienprogramm03  ogs ferienprogramm04

 

 

 

 

 

April 2018  pausenscouts april18 01pausenscouts april18 02pausenscouts april18 03pausenscouts april18 04 

 

 

GSR-Fußballer Jungen ziehen ins Stadtfinale ein.

 

gsr fussball
 
Die Fußballer der Jahrgänge 2002 und 2003 setzten sich beim Vorrundenturnier auf dem Stadion-Nebenplatz gegen gleich vier andere Schülermannschaften durch und stehen völlig verdient im Stadtfinale. Beim Modus jeder gegen jeden gewann unser Team alle vier Spiele - und das jeweils ohne Gegentor. Keeper Konstantin Bentchev hätte zeitweise auch im Unterricht sitzen können, da die Abwehr um die beiden Innenverteidiger Demirbas und Pieler nur selten ein Durchkommen zuließen.
 
Gleich im ersten Aufeinandertreffen mit dem Schuckert-Gymnasium halfen zwei frühe Tore durch Karaca und Celebi, um gut ins Turnier zu starten. Das Spiel endete schließlich auch mit 2:0. In den beiden folgenden Spielen wechselte Betreuer Zach fleißig durch, um Kräfte für das vermutlich schwerste Spiel gegen das Dürer-Gymnasium zu sparen. Trotzdem gingen auch diese beiden Spiele mit jeweils 3:0 (gegen die beiden Mittelschulen Sperber und Carl-von-Ossietzky) letztendlich souverän an uns.
 
Da das Dürer Gymnasium ihr vorletztes Spiel verlor, reichte den GSR-Kickern im letzten Spiel bereits ein Unentschieden. Natürlich wurde auf Sieg gespielt und Celebi sorgte mit seinem insgesamt 5. Tor im Turnier bereits in der 2. Minute für eine schnelle Führung. Der Widerstand der Dürer-Elf war schnell gebrochen, dennoch dauerte es bis kurz vor Abpfiff, ehe sich Demir noch in die Torschützenliste eintragen konnte.
 
 
Summa summarum vier Spiele, vier Siege, 10:0 Tore.
Wir sind bereit für das Finale!
 
 
 
 
 
 

 


8a bosch2018

 

Besuch der Klasse 8a bei der Firma Bosch

 

 

„Gründer: Robert Bosch - Ausbildung 3,5 Jahre - 2000 Leute am Standort Nürnberg in der Zweibrückener Straße - ... „

 


Diese und viele weitere Stichworte sammelten die SchülerInnen der Klasse 8a nach dem Vortrag des Ausbildungsleiters

und einer Werksführung bei der Firma Bosch.


Der Vortrag von zwei Azubis zu ihrem jeweiligen Ausbildungsberuf und ein gemeinsames Mittagessen rundeten den Besuch dort ab.


Vielleicht hat ja an diesem Tag der/die eine oder andere somit schon seinen künftigen Praktikums- oder Arbeitsplatz kennengelernt.

 

 

 

 

 

 

 


   ballon Habt Ihr in den Osterferien schon etwas vor?  
Nein?
Dann macht doch mit bei unseren Erlebnisferien!

Die Sozialpädagogin & der Erzieher der Geschwister-Scholl-Realschule bieten auch dieses Jahr in den Osterferien ein Ferienprogramm für Schüler und Schülerinnen der 5. Klassen an!

 

Ausführliche Informationen gibts hier

 

 

 

 

musicalfahrt april2018

 

 

Musicalfahrt der 9. und 10. Klassen

 

 

Auf zu den Brettern, die die Welt bedeuten!

 

Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen machten sich auf nach Stuttgart zum Musical "Der Glöckner von Notre Dame".

 

Rausgeputzt wie für den Abschlussball kamen sie zweieinhalb Stunden lang in den Genuss einer fulminanten Performance. Imposanter Gesang, emotionale Schauspielerei, perfekt choreographiert Tanzeinlagen und auch ein bisschen Feuerwerk war im Spiel.

 

Toll wars!