Distelfalterzucht an der GSR mit Frau Lau und der Klasse 6b

 

An der GSR wollten wir Schmetterlinge züchten. Keine exotischen, die in unserem Klima nicht überleben, sondern heimische Schmetterlinge. Eben den Distelfalter. Der Distelfalter ist ein Wanderschmetterling, der mehrere Jahre überleben kann. Im Winter fliegt er in den Süden, im Frühling kommt er wieder zurück. Er ist mit seiner orangegelben Zeichnung sehr schön. Seine Raupen sind grün schwarz gestreift. Wir bestellten die Raupen bei der Firma Hagemann.

 

das Projekt-Tagebuch Distelfalter:

 

2018schmetterling01 2018schmetterling02 2018schmetterling03 2018schmetterling04

05.06.2018

Pünktlich nach den Pfingstferien kommen die Raupen an.

05.06.2018

Alle Raupen sind ok und fressen ihr mitgeliefertes Futter. Eigentlich lieben sie Brennnesseln. Die sollte man aber wegen Durchfallgefahr nicht als Futter geben.

07.06.2018

Oh! Unsere Raupen sind aber flott! Schon nach 2 Tagen fangen sie mit der Verpuppung an.

08.06.2018

Alle Raupen haben sich verpuppt und hängen am Deckel der Futterbox.

2018schmetterling05 2018schmetterling06 2018schmetterling07 2018schmetterling08

12.06.2018

Das Schmetterlingshaus wird im Biologiesaal aufgestellt.

12.06.2018

Die Puppen werden vorsichtig am Netz befestigt. Leider fällt eine der Puppen dabei auf den Boden des Schmetterlings-hauses.

13.06.2018

Der Schmetterling schlüpft bereits am nächsten Tag aus der am Boden liegenden Puppe.

13.06.2018

Der Distelfalter ist aktiv, und begrüßt uns.

2018schmetterling09 2018schmetterling10 2018schmetterling11 2018schmetterling12

13.06.2018

Wir bereiten das Futter für die Schmetterlinge vor: Fruchtzuckerlösung.

13.06.2018

Wir geben die Fruchtzuckerlösung auf Rosenblüten und stellen sie ins Schmetterlingshaus.

13.06.2018

Der 2. Schmetterling kämpft sich aus der Puppe und verlässt sie. Aus der Puppe tropft eine rote, Blut ähnliche Flüssigkeit. Das ist ganz normal.

14.06.2018

Das Schmetterlingshaus wird von Frau Lau mit Blumen geschmückt, damit sich die Distelfalter wohlfühlen.

2018schmetterling13 2018schmetterling14 2018schmetterling15 2018schmetterling16

14.06.2018

Wunderschöne Distelfalter. Sie fliegen im Haus herum und sind sehr aktiv. Immer wieder rollen sie ihren langen Rüssel aus und üben für ihre Nahrungs-aufnahme: Zuckerlösung aufsaugen mit Hilfe ihres langen Rüssels.

15.06.2018

Das Futter schmeckt den Distelfaltern.

17.06.2018

Oh ! Wir haben wohl männliche und weibliche Distelfalter. Und sie vergnügen sich beim Sex.

18.06.2018

Die Schüler der Klasse 6b beobachten und fotografieren die Distelfalter.

 2018schmetterling17  2018schmetterling18  2018schmetterling19  VIDEO 1

19.06.2018

Schimmeln wohl die Blumen ? Kleine ,blaugrüne Kugeln sind darauf.

19.06.2018

Oh nein: Die Blumen schimmeln nicht! Die blaugrünen Kugeln sind Eier der Distelfalter.

20.06.2018

Das geht aber flott! Aus den Eiern sind winzige Raupen geschlüpft.

20.06.2018

Schaut euch das Video an und seht wie aktiv die kleinen Raupen schon sind.

 2018schmetterling21  2018schmetterling22  2018schmetterling23  2018schmetterling24

21.06.2018

Es wird Zeit, die Distelfalter in die Freiheit zu entlassen.

21.06.2018

Und die kleinen Raupen kommen auch mit.

21.06.2018

Im Schulgarten öffnen wir das Schmetterlingshaus und lassen die Distelfalter fliegen.

21.06.2018

Die Distelfalter landen im Gras. Dann fliegen sie davon.

 

 

VIDEO 2

 2018schmetterling26  2018schmetterling27  

21.06.2018

Schaut euch das Video von der Freilassung an.

21.06.2018

Die kleinen Raupen setzen wir auf Brennnesselblätter, ihre Leibspeise.

21.06.2018

Jetzt ist saubermachen angesagt! Das Schmetter-lingshaus muss aus-gewischt werden und die Reste der Puppen, die Puppenhüllen, entsorgt werden.

 

 

Wir hoffen, dass sich die Distelfalter wohlfühlen und uns vielleicht im nächsten Jahr wieder besuchen.

Es war eine interessante und schöne Zeit, den Entwicklungszyklus von Schmetterlingen zu beobachten. Vor allem hat uns die Schnelligkeit erstaunt. Denn normalerweise dauert alles viel länger. Aber es war ja auch ein ungewöhnlich warmer Sommer.

 

 

 

 

2018 goho01

2018 goho02

 

Toleranz, Respekt, Offenheit für Fremdes …. Das sind Schlagwörter, die in einer friedvollen interkulturellen Welt nicht wegzudenken sind.

 

Deshalb machten sich alle 5. Klassen der Geschwister-Scholl-Realschule am 19. Juni 2018 auf, um die katholische Kirche St. Anton und die evangelische Dreieinigkeitskirche von außen und innen kennen zu lernen. Im informellen Rahmen wurde Schülerinnen und Schülern das Gotteshaus der Muslime, die Moschee, anschaulich dargestellt.

 

Ohne missionarischem Hintergrund konnten die Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Realschule ihr Vorwissen, ihre Einstellungen und Haltungen mit denen anderer vergleichen. Gleichzeitig erfuhren sie mehr über die verschiedenen Arten von Gotteshäusern und lernten diese auch als wesentliche Kulturgüter kennen.

Den Jugendlichen wurde veranschaulicht, dass sich unterschiedlichen Wertevorstellungen auch in verschiedenen Ritualen, Bildern, Kunstgegenständen und im Baustil widerspiegeln.

 

Staunende Gesichter, die großes Interesse widerspiegeln,  waren das Ergebnis dieses Projekttages.

 

Sandra Rohde

2018 goho032018 goho04

 2018 goho05


 

 

 

Experimente im fablab Nürnberg

 

 
8a_fablab01
8a_fablab02
8a_fablab03
8a_fablab04

Zwischen Schraubstöcken und Farbtöpfen, neben 3D-Drucker und Laser - hier im Fablab werkelt im zweiwöchigen Wechsel jeweils eine Hälfte der Klasse 8a am Mittwochnachmittag unter fachkundiger Anleitung der zumeist ehrenamtlichen Mitarbeiter. Neben einigen anderen Werkstücken im letzten und in diesem Schuljahr entstand als letztes ein Kugellabyrinth.


Dabei schulen die Jugendlichen ihre handwerklichen, technischen und natürlich auch kooperativen Fähigkeiten und haben ganz nebenbei noch eine Menge Spaß!


Das Fablab bietet aber auch außerhalb des Unterrichts und jenseits der Schulalltags jede Menge Möglichkeiten für jedermann:

http://fablab-nuernberg.de/

 

48jugend_kreativ01
48jugend_kreativ02
48jugend_kreativ03
48jugend_kreativ04
48jugend_kreativ05
48jugend_kreativ06
48jugend_kreativ07
48jugend_kreativ08
48jugend_kreativ09
48jugend_kreativ10

Preisverleihung - 48. Internationaler Jugendwettbewerb "jugend creativ"

 

 

Die Preisverleihung des 48. Internationalen Jugendwettbewerbs "jugend creativ" fand wieder in unserer Bibliothek statt und wir konnten die 1. bis 3. Plätze in den Jahrgangsstufen 5-8 küren.

 

Im Moment sind die Siegerbilder in unserer Bibliothek ausgestellt und werden im Anschluß auch in der Bankfiliale V+R Bank Johannisstraße zu sehen sein.

Der Termin dafür kommt noch.